02.05.2019
Ausbildungs- und Fachkräftemesse: „Ohne kluge Zuwanderungspolitik wird es nicht gehen.“ (Armin Kroder)

Landrat Armin Kroder eröffnete zusammen mit Bürgermeister Benedikt Bisping und dem Leiter des beruflichen Schulzentrums Nürnberger Land, Reinhard Knörl, die 11. Ausbildungs- und Fachkräftemesse.

LAUF – Die 11. Ausbildungs- und diesmal auch Fachkräftemesse findet 2019 wieder in der Kreishauptstadt statt. Die Schule sei nicht nur die Größte im Nürnberger Land, sondern auch die Internationalste,  begann Kroder mit Hinblick auf den Fachkräftemangel. Neben der Digitalisierung und der Flächenentwicklung nannte er insbesondere das Finden geeigneter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als von Unternehmern am häufigsten erwähnte Herausforderungen. „Ohne kluge Zuwanderungspolitik wird es nicht gehen.“

Auch im Bereich der Pflege sieht Kroder enormen Bedarf. Ganz konkret gebe es bei uns vor der Tür Beispiele. Aufgrund fehlender Fachkräfte stünden Pflegebetten leer, obwohl die Nachfrage nach Pflegeplätzen hoch und weiter steigend sei.

Insgesamt zog der Landrat aber eine positive Bilanz. Er hob besonders die zahlreichen Firmen im Landkreis hervor, die „in absoluter Unaufgeregtheit unheimlich erfolgreich“ seien. Wer die besten Produkte der Welt suche, lande häufig bei uns. Damit dies so bleibe, benötige man vor allem engagierte und motivierte Fachkräfte. Hierzu solle die Messe, die nun neben den Schülerinnen und Schülern auch ältere Alterskohorten als zusätzliche Zielgruppe habe, beitragen.

Info:
Die 11. Ausbildungs- und Fachkräftemesse findet vom 2. bis zum 3. Mai im beruflichen Schulzentrum in Lauf statt und ist offen für Interessierte (Rudolfshofer Str. 30, 91207 Lauf an der Pegnitz).